Freitag, 14. Juli 2017

Meine Freitagslieblinge (14. Juli)


Diese Woche war schön, entspannt, herrlich und aufregend. Unser Umbau im Haus ist bis auf ein paar Kleinigkeiten beendet. Ein gutes Gefühl für mich, das Käferle und vor allem für den Käferpapa, der diese Woche noch dazu Urlaub hatte und endlich ein paar wirklich arbeitsfreie Tage genießen durfte. Von Montag bis Mittwoch hatten wir Besuch von der Tigerfamilie (ich habe bei 12 von 12 darüber berichtet). Am Donnerstag waren wir im Familypark in St. Margarethen im Burgenland und dann noch in Rust am Neusiedlersee zum Baden und Boot fahren. Über diesen intensiven, aber dennoch herrlich entspannten Ausflug werde ich vielleicht noch in einem eigenen Beitrag berichten. Den Freitag verbrachten wir in aller Ruhe zu Hause. Und nun zu meinen Freitagslieblingen!

Meine Lieblingslektüre:
Viel Zeit zum Lesen hatte ich diese Woche wieder einmal nicht. Aber ich habe recht intensiv in diesem Smoothie- Rezepte Buch geschmökert, das mir meine Bloggerfreundin Ricarda als Geschenk mitgebracht hat.


Mein Lieblingsessen:
Mein Lieblingsessen in dieser Woche war eigentlich kein Essen, sondern ein Getränk. Inspiriert vom Smoothie- Buch - ein köstlicher Obstsmoothie...


Mein Lieblingsmoment mit dem Kind:
In dieser Kategorie kann ich mich diese Woche nur schwer festlegen, denn ich hatte viele wunderschöne Augenblicke mit dem Käferle. Im Familypark waren wir Eis essen und das Käferle hat es sehr genossen (sonst gibt es bei uns nur selbst gemachtes Eis...).


Und dann bekam ich diese Woche noch einen kleinen Strauß selbst gepflückter Wiesenblumen geschenkt.  


Mein Lieblingsmoment für mich:
Mein Lieblingsmoment für mich war diese Woche ein Gespräch mit Ricarda über Geburten, das Stillen, das Wochenbett, die erste Zeit mit zwei Kindern usw. Es tut so gut sich mit jemandem darüber auszutauschen, der ähnliche Ansichten hat. Und ich sehe den kommenden Wochen und den bevorstehenden Herausforderungen mit Gelassenheit und sogar Vorfreude entgegen. Ich freue mich sooo sehr aufs Baby!!!!  

Meine Lieblingsinspiration der Woche:
Da ich ein großer Fan vom "Kleinen Prinz" bin, habe ich mich diese Woche sehr über eine Sprüchesammlung in einem Blogbeitrag gefreut, den ich hier gefunden habe.

Verlinkt bei berlinmittemom.
Habt ein schönes Wochenende!!!

Donnerstag, 13. Juli 2017

12 von 12 im Juli

Unser Käferle und ich wachten heute beide erst um kurz nach 7 Uhr morgens auf. Der Käferpapa war da schon längst munter und plauderte in der Küche mit unserem lieben Besuch, der Tigerfamilie (Tiger und Biene). Nach unserem Besuch bei der Tigerfamilie im vergangenen Sommer war dies bereits unser zweites Mini- Bloggertreffen.
Bevor wir uns zum gemeinsamen Frühstück in der Küche getroffen haben, habe ich mit dem Käferle eine Folge "Meine Freundin Conni" angeguckt, denn die gehört irgendwie schon zur Tagesroutine dazu.


Die Tigerfamilie hat auf uns Langschläfer mit dem Frühstück gewartet und so gab es ein gemütliches gemeinsames Frühstück. Natürlich habe ich es wieder erst hinterher geschafft ein Foto zu knipsen.



Tisch abräumen und Lego Duplo spielen, waren die nächsten Programmpunkte. 


Bei einigen kleineren Besorgungen in der nächsten Ortschaft fanden auch Seifenblasen für die Kinder ihren Weg ins Einkaufssackerl. Diese wurden dann in unserem Garten erprobt.


Auch die Wippe wurde vom Käferle und vom Tiger getestet und es hat richtig gut geklappt, da die beiden fast gleich alt und gleich schwer sind. Überhaupt war ab dem zweiten Tag eine Annäherung zu bemerken trotz unterschiedlicher Interessen der beiden Kinder. Wir Erwachsenen fanden es jedenfalls lustig den Dialogen zu lauschen, die da geführt wurden.


Um den Tiger und die Biene vor der mehrstündigen Heimfahrt etwas auszupowern, entschlossen wir uns zu einem Spaziergang. Die Biene bekam bald einen Müdigkeitseinbruch und wir kehrten um.


Zuvor gab es eine kleine Rast und etwas Obst. Kirschohrringe schauen auch immer hübsch aus, hihi...


Wieder zu Hause wurde gemeinsam gekocht und gegessen. Es gab Faschierte Laibchen (Hochdeutsch Fleischklöße) mit Reis und Gemüse. Und dann wurden noch Abschiedsgeschenke überreicht.


Das Käferle durfte sich über ein neues Tiptoi- Buch freuen (Unsere Jahreszeiten), wobei die Lieder darin besonders beliebt bei ihr sind. Dann bekamen wir noch ein tolles Buch mit Smoothie Rezepten (Vielen Dank noch einmal). Da werden wir uns im Sommer noch durchprobieren. Für unseren Bauchzwerg gab es total süße Rasselsöckchen und für mich noch einige "Schwangerschaftsschätze" (Öle, Tee, Glücksbringer).


Die Besuchstage sind leider viel zu schnell verflogen und so mussten wir uns nach dem Mittagessen von der lieben Tigerfamilie verabschieden.

Das Käferle wollte dann gerne malen und es entstanden viele viele Bilder.


Den restlichen Tag verbrachten wir zu Hause. Ich habe noch eine Ladung Wäsche gewaschen, Pippi Langstrumpf vorgelesen, mit dem Käferle gespielt- Alltag eben.


Und den Geschirrspüler bedient...
Und schon war er wieder herum - der 12. Juli.


Wie habt ihr den Tag verbracht?
Weitere Tagesberichte vom 12.Juli findet ihr bei Draußen nur Kännchen.

Freitag, 7. Juli 2017

Meine Freitagslieblinge (7.Juli)

Meine erste Teilnahme an den Freitagslieblingen von berlinmittemom. Wie aufregend!
Hier bei uns geht gerade die erste Woche Schulferien zu Ende und mein Mutterschutz beginnt bald. Das klingt nach einer entspannten Woche, aber die war es nicht. Unser Umbau geht mit dem 2.Badezimmer in den Endspurt und da gab es diese Woche viele Probleme, die gelöst werden mussten. Außerdem war viel Schulkram zu sortieren, Haushaltskram zu erledigen, uvm. Aber ich bin guter Dinge, dass hier bald Ruhe einkehren wird. Hier kommen meine Freitagslieblinge für euch...

Meine Lieblingslektüre:
Zugegebenermaßen bin ich ja die meiste Zeit mit dem Vorlesen von Kinderbüchern beschäftigt und gerade deswegen wollte ich kein Kinderbuch auswählen. Ich habe mit der Lektüre dieses Lokalkrimis begonnen und bin bisher positiv überrascht...


Mein Lieblingsessen:
Diese Woche gab es wegen der Hitze Salate in allen erdenklichen Variationen.
Fertig abgemacht oder zum selber Zusammenstellen... mit Putenstreifen, griechisch, bunt. Super lecker und super praktisch!


Mein Lieblingsmoment mit dem Kind:
Das Käferle hat gerade eine intensive Malphase. Gemalt wird mit allem, was ihr in die Finger kommt. Besonders liebt sie Straßenmalkreiden und Fingerfarben, aber Buntstifte sind auch ganz okay. Und ich genieße unsere gemeinsamen kreativen Momente.


Mein Lieblingsmoment für mich:
Meine Lieblingsmomente nur für mich sind ganz eindeutig die Momente, in denen sich der Bauchzwerg bemerkbar macht und ich bereits eine ganz intensive Bindung und Liebe zu diesem Wunder in mir fühle. Die Menschen um mich können die Bewegungen zwar auch an meinem Bauch sehen und fühlen, aber doch nicht so wie ich...

Meine Lieblingsinspiration der Woche:
Inspiriert wurde ich in dieser Woche vom Blog Abenteuer Ernährung und den tollen Rezepten, die meine liebe Bloggerfreundin Ricarda dort mit uns teilt. Danke für die Rezeptideen! Ich freue mich schon sehr aufs Nachkochen!

Ich wünsche euch allen ein schönes und erholsames Wochenende! 

Dienstag, 4. Juli 2017

Unser Familienbett- DIY


Da wir im September Nachwuchs erwarten, musste eine Lösung für die Schlafsituation her. Bisher teilte ich mir mit der Tochter ein 1,40m breites Bett und mein Mann schlief extra (Schichtarbeit, unruhiger Schlaf, Raucher- weniger gut fürs Familienbett). Für uns alle war es die optimale Lösung und alle Schlafbedürfnisse wurden in diesem Arrangement erfüllt. Da unsere Tochter viel Platz beim Schlafen braucht und sich gerne mal um 90 oder 180 Grad dreht, war mir klar, dass wir ein breiteres Bett brauchen. Lange hatten wir ein großes selbst gebautes offenes Regal im Wohnzimmer stehen, das mittlerweile recht unordentlich aussah. Die Außenmaße passten und ich beschloss, dass aus dem Regal kurzerhand ein 230x200 Bett werden sollte. Für das Bett musste ich lediglich eine 90 cm breite Matratze kaufen (da bereits eine 140cm breite vorhanden war) und Stoffe bzw Schaumstoff für das gepolsterte Kopf- und Seitenteil. Die wundervolle Idee für das Kopfteil stammt von hier

Kopf- und Seitenteil:

Dafür habe ich Fichtenholzbretter mit einer Stärke von 2cm und Schaumstoff (ebenfalls 2cm) verwendet. Eine geringere Stärke wäre aber auch ausreichend. Verbaut habe ich 16 Stück Holzbretter für das gepolsterte Seitenteil und 18 Stück für das Kopfteil. Die Holzbretter haben die Maße 25 x 30 cm. 



Ich habe 4  Stoffe in Minttönen ausgewählt und damit die Bretter und den Schaumstoff bezogen. Nach dem Zuschneiden der Stoffe und des Schaumstoffes kann es losgehen. Stoff auflegen, Schaumstoff und Holzbrett mittig darauf plazieren und dann den Stoff relativ straff umschlagen und mit einem Tacker hinten am Holzbrett befestigen. Bereits nach 1-2 Brettern hat man den Dreh heraus. Anstelle eines Tackers können auch Hammer und Polsternägel genommen werden.



Nach dem Beziehen der Bretter habe ich diese an einer Wand in der gewünschten Anordnung aufgelegt und mit Hilfe meines Mannes und meiner Tochter mit einem Akkuschrauber miteinander verschraubt. Dazu haben wir Holzleisten und kleine Bretter benutzt (siehe Bilder unten).




Rechts und links haben wir zwei Holzleisten befestigt, die unten über das Kopf- bzw Seitenteil hinausragen. Von hinten konnten wir so das Kopf- und Seitenteil mit dem Bettrahmen verschrauben.


Bettrahmen: 
Der Rahmen für unser Familienbett entstand aus 2cm starken Fichtenholzbrettern der Länge 2m bzw 2,3m (siehe Skizze). Bevor man die Bretter miteinander verschraubt (zb mit Winkeln aus Metall/ Holzverbinder) muss man sicher gehen, dass der Rahmen "im Winkel ist", also alle Ecken im rechten Winkel sind. Dazu misst man am einfachsten die Längen der Diagonalen (also die Strecken AC und BD). Sind diese exakt gleich lang, dann sollte der Rahmen im Winkel sein (Tipp vom Mann).  


Anschließend muss eine Innenkonstruktion her, auf die man die Matratzen auflegen kann. Dafür gibt es unterschiedliche Lösungen. 



Wir haben ein Kantholz in der Mitte befestigt und dann auch an den Außenseiten (in der Skizze strichliert dargestellt). Auf die Kanthölzer kommen dann Querlatten (sollten stabil sein). Alles gut verschrauben und dann können schon die Matratzen aufgelegt werden. 


Hier seht ihr noch einmal unser fertiges Familienbett, das auch ein echtes Familienwerk ist. Das Käferle und ich schlafen jedenfalls herrlich darin....


Verlinkt bei Creadienstag.

Samstag, 1. Juli 2017

Julipläne

Im Juli werde ich...

  • wunderschöne sommerliche Familienfotos machen lassen bzw Babybauchfotos (freu)
  • Besuch von meiner lieben Bloggerfreundin Ricarda (Großer Tiger und kleine Biene) und ihrer Familie bekommen 
  • mich über die Fertigstellung unseres zweiten Badezimmers im Zuge des Umbaus freuen
  • Einiges an Babyausstattung für den Bauchzwerg kaufen
  • vielleicht mit der Familie für zwei Tage an den See fahren
  • Gast bei einer Hochzeit sein
  • Sommer, Sonne, Sonnenschein genießen
  • Nestbau betreiben
  • in Mutterschutz gehen, Arzttermine haben und "kugeln"
  • die Seele baumeln lassen 



Nach einer Idee von Frau Frische Brise.