Montag, 3. April 2017

10 Dinge, die mein Kind glücklich machen

Ich liebe ja diese Kategorie besonders und finde es immer wieder interessant nachzulesen, wofür sich das Käferle interessiert hat. Aktuell (mit 3 Jahren und 2 Monaten) machen diese Dinge sie besonders glücklich:

  • Brett- und Kartenspiele 
  • Trampolin springen
  • Laufrad, Roller & Co (das war nie ihr Ding, nun ist ein Fortschritt zu bemerken)
  • verstecken spielen
  • "Spaßstreiten" mit Papa, Spielen mit Papa
  • Conny Kurzgeschichten gucken
  • beim Kochen und Backen helfen 
  • beim Putzen und diversen anderen Arbeiten mitmachen
  • unser Schwimmkurs
  • hoch schaukeln, schnell rutschen, Erste sein

Mittwoch, 1. März 2017

Im März werde ich

Im März werde ich ...

  • weiterhin mit dem Käferle den Schwimmkurs besuchen. Der wöchentliche Schwimmbadbesuch gefällt ihr richtig gut.
  • mich an den Frühlingsblumen erfreuen
  • einen Frühjahrsputz machen
  • eine Innentreppe im Haus bekommen und ein größeres Wohn- und Spielzimmer (eine Wand wird durchbrochen) 
  • lesen, lesen, lesen
  • auf mein Bauchgefühl hören
  • die Garderobe planen
  • den Jahreszeitentisch umdekorieren 
  • mir viel Ruhe und Familienzeit gönnen
  • letzte Handgriffe in der neuen Küche machen (optimieren, die Glasrückwand kommt noch,...)


Nach einer Idee von Frau Frische Brise.

Mittwoch, 1. Februar 2017

Hallo Februar!

Im Februar werde ich....

  • mich gemeinsam mit dem Käferle verkleiden und Fasching feiern
  • den einen oder anderen Faschingskrapfen essen
  • umräumen (die neue Küche will mit Geschirr usw bestückt werden)
  • in unserer neuen Küche kochen. Ich freue mich schon sooo!!!
  • weiterhin mit dem Käferle den Schwimmkurs besuchen 
  • den Käferpapa so gut es geht beim Hausumbau unterstützen, denn es gibt noch genug zu tun
  • eine Woche Ferien haben zum Durchschnaufen (wobei der Umbau mehr Kraft kostet als die Schule)
  • einige Romane lesen
  • aussortieren und mich von unnötigen Sachen trennen
  • mich mit Freundinnen treffen

Nach einer Idee von Frau Frische Brise.

Samstag, 28. Januar 2017

Winter auf dem Jahreszeitentisch

Die letzten Tage waren klirrend kalt und wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich ringsumher glitzernd weißen Schnee.
Durch unsere Tochter weiß ich das wieder zu schätzen und freue mich mit ihr an der weißen Pracht. Am Jahreszeitentisch habe ich versucht den mächtigen Winter darzustellen, der alles mit Schnee bedeckt. Den König Winter habe ich mir noch im Vorjahr gegönnt, aber am Jahreszeitentisch ist er diesen Winter zum ersten Mal.
Den wunderschönen und riesigen Amethyst habe ich mir von meiner Mama ausgeborgt. Er ist wirklich imposant und passt ganz gut in das Reich des Königs Winter.




Ich falle von Himmel
in wirrem Gewimmel.
Ich schimm're
und flimm're
und decke das Land
zahllos wie Sand.

Doch unversehens
im Sonnenschein
schleich' ich
und weich' ich
und schlüpf ins Dunkel
 der Erde hinein.
(Friedrich Güll)



Dienstag, 17. Januar 2017

3 Jahre alt

Mit 3 Jahren...

  • wiegst du 15 kg und bist ungefähr 97 cm groß, deine Hutgröße beträgt 50 cm
  • spielst du besonders gerne mit dem Puppenhaus, wobei wir meist mitspielen sollen
  • bist du immer noch ein Bücherwurm und liebst es vorgelesen zu bekommen (aktuell vor allem Pixibücher)
  • singst und tanzt du gerne und erfindest auch eigene Lieder
  • schläfst du in der Nacht meist durch
  • stillst du plötzlich nur mehr selten (darüber mehr in einem eigenen Beitrag)
  • interessierst du dich für rechts und links
  • interessierst du dich für Buchstaben und fürs Schreiben
  • haben wir eislaufen und Ski fahren ausprobiert und du besuchst einen Schwimmkurs
  • liebst du Ketchup (habe daher extra welches mit Xylit besorgt), Pizza usw. ...
  • bringst du uns oft zum Lachen
  • sind lila und weiß deine Lieblingsfarben
  • ist Anna dein absoluter Lieblingsname, beim Spielen und beim Vorlesen benennst du immer jemanden so um

Kindermund:

Wir sitzen schon einige Zeit in der Badewanne und haben runzelige Finger, die wir dann Omafinger nennen.
"Mama hast du auch Omabrüste?"

Kurz darauf: "Papa bist du eigentlich schon ein alter Mann?"

Beim Stillen: "Wenn eine Mama 3 Babys hat, muss ein Baby das Fläschchen bekommen, weil eine Mama hat ja nur 2 Brüste."

"Erika steckt in Amerika drinnen."

"Jetzt sind alle da. Machen wir eine Party."





Sonntag, 15. Januar 2017

An mein kleines großes Mädchen

Ich sehe dich an und staune. Ich staune über das große, willensstarke und kluge Mädchen, das mit ihrem Charme jeden in der Familie zum Lachen bringt. Ich staune über deinen Einfallsreichtum und deine Phantasie, dein Spiel mit den Püppchen und dem Puppenhaus. Mit deinem großen Wortschatz und deiner Redegewandtheit bringst du uns oft gewollt oder ungewollt zum Lachen. Es ist wunderschön dich beim Heranwachsen begleiten zu dürfen und dich in deinem Tun zu beobachten. Zu sehen wie du dir versuchst deine Strumpfhose selbst anzuziehen oder deine Puppen trägst, wie du beim Essen hauptsächlich das Ketchup isst, du auf der Matratze springst oder das Schaukelpferd durchs Zimmer ziehst. Besonders gerne lausche ich deinen phantasievollen Geschichten, ich könnte dir stundenlang zuhören. Oft möchte ich die Zeit anhalten, die unausweichlich dahin rast, aber das geht natürlich nicht. Und so wirst du immer selbstständiger und brauchst mich jeden Tag ein Stückchen weniger und ich freue mich sehr über jeden deiner Entwicklungsschritte. Aber für einen kurzen Moment macht es mich auch traurig, dass mein Baby so schnell groß wird.

In diesem Jahr habe ich wieder zu arbeiten begonnen und wider Erwarten hast du die Zeit mit Oma, Papa und Tante, die sich mit der Betreuung abgewechselt haben, sehr genossen und mich kaum vermisst. Du bist von einem Tag auf den anderen trocken geworden und die hübschen Stoffwindeln wurden nicht mehr gebraucht. Du bist viel selbstständiger geworden, forderst das Stillen seltener ein und schläfst häufig durch. Ich merke wie du dich von mir löst und die Bindung zum Papa immer stärker wird. Wie gerne schaue ich euch beim Spielen, Scherzen und Rangeln zu und jedes Mal macht mein Herz einen kleinen Sprung. So habe ich es mir gewünscht! Du reitest auf seinem Rücken durchs Haus, bringst ihn dazu die Puppe zu wickeln oder ihr ein Lied vorzusingen. Ich lächle und erinnere mich zurück an die Zeit als ich nicht ohne dich aufs Klo gehen durfte und du meine permanente Nähe gebraucht hast. 

Freude und Wehmut!

Ich liebe dich so sehr kleines großes Mädchen!

Möge dir das kommende Jahr Gesundheit, Freude und Glück bescheren!!!!


Dienstag, 10. Januar 2017

Utensilios häkeln

Seit Dezember bin ich wieder fleißig am Häkeln. Im Winter macht mir das Handarbeiten besonders Spaß. Da meine Tochter viel Kleinkram hat, der irgendwo verwahrt werden will, habe ich einige Utensilios aus T- Shirtgarn gehäkelt.
Die Anleitung habe ich von hier. Obwohl sich meine Utensilios oben etwas nach innen wölben, bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis und die Häkelkörbe erfüllen ihren Zweck bereits voll und ganz.




Die Pixibücher, Schleichtiere und bunten Kugeln haben ein neues Zuhause gefunden und kugeln nun nicht mehr in der Gegend herum.
Ein weiteres Häkelprojekt habe ich mittlerweile ebenfalls abgeschlossen, aber das zeige ich euch ein anderes Mal.

Verlinkt bei Creadienstag